Bildungsurlaubsseminare

Syrien – Zwischen antikem Glanz und Bürgerkrieg

Dieses Seminar ist teil der Seminarreihe: Herkunftsländer der Flüchtlinge in Deutschland

Ein Großteil der nach Deutschland kommenden Geflüchteten stammt aus Syrien. Seit nunmehr fünf Jahren herrscht dort Bürgerkrieg, bei dem die Fronten nicht mehr nur aus Anhängern des Assad-Regimes auf der einen Seite, und Rebellen auf der anderen Seite bestehen. Viele weitere Akteure haben sich mittlerweile mit ganz eigenen Interessen eingemischt. Für die Menschen in Syrien bedeutet dies ein Leben in ständiger Angst vor Terror, Hunger und Bomben. Auch die Berichterstattung wird dominiert vom Kriegsgeschehen. Doch hat Syrien eine beeindruckende Geschichte, Kultur und eine jahrtausendalte Tradition, die gegenwärtig jedoch aus der Wahrnehmung verschwunden ist. Syrien ist ein hochentwickeltes Land, das insbesondere durch sein großes Erdölvorkommen reich geworden ist.

Dieses Seminar möchte beide Aspekte beleuchten – das Syrien vor dem Bürgerkrieg und das Syrien im Krieg. Es soll neben den aktuellen politischen und militärischen Geschehnissen auch die Geschichte, Kultur und Traditionen des Landes beleuchten.

Das Seminar richtet sich an Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Geflüchteten arbeiten, sowie an interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Seminarnummer: 17-010-S

Teilnahmebeitrag: 250€ pro Person (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung, Seminarprogramm). Fördermöglichkeiten für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit können sie bei Frau Haase (haase@mariaspring.de) erfragen.

melanie_rgb   Seminarleitung: Melanie Haase

08.05.2017 - 12.05.2017
Kann als Bildungsurlaub anerkannt werden.
Anmeldung

Ausbildung/Weiterbildung zum systemischen Outdoor-Naturcoach

Mit der 6-tägigen Weiterbildung zum systemischen Naturcoach vermitteln wir Coaches, Beratern und Therapeuten praxisnah relevantes Wissen, um das Medium Natur zielgerichtet zu nutzen. Sie lernen die Grundlagen der Wirkung von Bewegung und Naturkontakt und erproben konkrete Naturcoaching-Tools.

Sie vertiefen die eigene Verbundenheit mit der Natur und erweitern dadurch Ihr Verständnis für die Lern- und Entwicklungsprozesse Ihrer Klienten. Zudem bekommen Sie Impulse, um Ihr eigenes Profil als Naturcoach zu entwickeln.

Die Weiterbildung baut auf den Erkenntnissen, Modellen und Theorien des systemischen Coachings auf, in Kombination mit Aspekten aus dem Training, der Erlebnispädagogik und dem Naturmentoring (nach Jon Young). Wir legen größten Wert auf eine praxisnahe Vermittlung der Inhalte und die direkte Anwendung des Erlernten vor dem Hintergrund der Erfahrungen und Tätigkeitsfelder unserer Teilnehmer/Innen.

Zielgruppe:
Die Weiterbildung richtet sich an Menschen die professionell tätig sind, im Bereich Coaching, Training, Personalentwicklung, Pädagogik, Therapie und Beratung sowie Interessierte mit Vorerfahrung.

 

Seminarnummer: 17-100-K

Seminarleitung:

Anke Kossak, Entschleunigungs-Coach und Erlebnispädagogin, Outdoor-Trainerin

Patrick Kempf, systemischer Coach, Mediator, Wildnis-Pädagoge

Teilnahmebeitrag:  1.190€ (zzgl. MwSt., exkl. Unterkunft + Verpflegung)

 

ACHTUNG: die Anmeldung erfolgt direkt über den Anbieter. Siehe: http://www.cotona.de/fortbildungen-workshops-seminare/naturcoaching-outdoor-coaching-weiterbildung-fortbildung

09.05.2017 - 14.05.2017
Kann als Bildungsurlaub anerkannt werden.
Anmeldung

Halt! Hier Grenze! Diesseits und jenseits des Zauns

Die innerdeutsche Grenze stellte die Region Südniedersachsen bis zur Grenzöffnung 1989 vor große Herausforderungen. Der Harz als bedeutender Höhenzug wurde zweigeteilt, das Eichsfeld als katholisch geprägte Region zwischen Göttingen und Heiligenstadt war ebenfalls davon betroffen und das Leinetal südlich von Göttingen litt ebenfalls unter der Abriegelung der Grenze.

Das Seminar befasst sich mit den Fragen, was mit den Menschen passierte, die in beiden Teilen Deutschlands unmittelbar an der Grenze lebten und wie sich ihr Alltag in den jeweiligen  eingeschränkten Gebieten gestaltete. Im Rahmen von Exkursionen in den Harz sollen historische Bezüge über das Leben im vormals zusammenhängenden Harzes und Eichfelds vor dem Hintergrund der Teilungssituation beleuchtet werden. Darüber hinaus soll herausgearbeitet werden, ob und welche propagandistischen Mittel für die Bevölkerung auf beiden Seiten angewendet wurden, um ihnen die besondere Situation näherzubringen. Damit einher geht die Betrachtung der veränderten Situation nach der Grenzöffnung in den 90er Jahren.

Wesentliche Elemente des Seminars sind Exkursionen in den Harz und die Arbeit mit Landkarten über den Harz aus den 80er Jahren aus beiden Teilen Deutschlands.

Seminarnummer: 17-018-S

Teilnahmebeitrag: 250 € pro Person (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung, Seminarprogramm)

boris_rgb   Seminarleitung: Boris Brokmeier

 

Den Seminarflyer mit weiteren Informationen zum Programm können Sie hier herunterladen.

15.05.2017 - 19.05.2017
Kann als Bildungsurlaub anerkannt werden.
Anmeldung

Das bewegte Leben der Alma Mahler-Werfel. Ihre Biographie im Kontext von gesellschaftlichen Veränderungen des 20. Jahrhunderts

Werfen Sie mit uns einen Blick in das Spiegelbild der Alma Mahler-Werfel. Wer war diese Frau? Was machte sie so „außer“-gewöhnlich? Warum sind so viele Menschen von ihrer Persönlichkeit fasziniert? War sie ihrer Zeit voraus oder diese ihr?

Alma Mahler war mehr als nur die Ehefrau schillernder Persönlichkeiten. Sie war selbst Künstlerin und Mäzenin. Der Alma-Biograph Berndt W. Wessling bezeichnete sie als „eine der exzentrischsten, weiblichsten, intelligentesten Frauen ihrer Zeit, eine Persönlichkeit von so komplexer Natur, dass sie zu einer symbolischen Gestalt in der Geschichte dieses Jahrhunderts wurde“.

In diesem Seminar wird Alma Mahler-Werfel aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet: der Medien, ihrer Ehemänner, ihrer Zeitgenossen…

Es wird versucht das Bild einer „femme fatale“ zu zeichnen aus Sicht der verschiedenen Spiegelbilder.

Seminarnummer: 17-019-S

Teilnahmebeitrag:  350€ pro Person (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung, Seminarprogramm)

constanze_rgb   Seminarleitung: Constanze Stange

 

22.05.2017 - 26.05.2017
Kann als Bildungsurlaub anerkannt werden.
Anmeldung

Durchstarten in der Lebensmitte – mit Achtsamkeit. Neuorientierung und Motivation für Ihren beruflichen Alltag

„Mit 50 fangen die besten Jahre des Lebens an.“ Dieser Satz kann Mut machen.

Viele Frauen erleben um die Lebensmitte tief greifende Veränderungen, die alle Ebenen des Seins berühren: die körperliche, die seelische, die geistig-spirituelle. Grundlegende Fragen zum eigenen Lebensentwurf tauchen auf: Will ich so weiterleben wie bisher? Soll ich den Beruf wechseln? Oder kann ich meinen jetzigen Beruf mit neuen Augen sehen? Fragen, die Sie sich nicht unbedingt ruhig und gelassen stellen, sondern oft mitten im Gefühlschaos, in dem es schwierig ist zu erkennen, was Ihnen wirklich gut tut, was Sie wirklich wollen.

Durch Biografiearbeit und Ressourcenforschung, begleitet von der schrittweisen Einübung eines Achtsamkeitstrainings, spüren wir auf, was Sie wirklich berührt und was eine zentrale Bedeutung in Ihrem Leben haben soll. Hieraus leiten wir Ihr konkretes Ziel ab und entwickeln erste Schritte auf dem Weg in Ihre neue Richtung. Denn Durchstarten können Sie nur mit einem klaren Ziel vor Augen. Wir erkunden auch, was Ihnen im Weg stehen könnte, wie Sie diese Hindernisse umwandeln und weitere Schritte zur Umsetzung Ihres Zieles erarbeiten können.

Der Kurs bringt mehr Klarheit in Ihr Leben, bringt Sie in Kontakt mit Ihren eigenen Ressourcen und innersten Wünschen, unterstützt Ihre Persönlichkeitsentwicklung und lässt Sie gelassener mit sich und Ihren Problemen umgehen.

Seminarleitung:

Regine Aumüller

Diplom-Landwirtin, Heilpraktikerin

vielfältige Erfahrungen in den Bereichen: Klassische Homöopathie, Cranio-Sacral-Therapie, Coach mit systemischen und lösungsorientierten Techniken, Achtsamkeitstraining, Stressbewältigungskurse, Wechseljahresgruppen, Meditation

Teilnahmebeitrag: 587,00EUR (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung, Seminarprogramm)

Referenzen:

„Völlig ohne Erwartung hatte ich mich bei dem Seminar ‚Durchstarten in der Lebensmitte – mit Achtsamkeit‘ angemeldet, weil ich noch schnell meinen Bildungsurlaub organisieren musste. Dank der außergewöhnlichen Persönlichkeit von Regine Aumüller wurden die folgenden fünf Tage zu einem besonderen Erlebnis mit vielen tief gehenden neuen Erfahrungen. Regine Aumüller verstand es ganz besonders, das richtige Maß an Input, Anstrengung und Entspannung zu finden, sodass Lernen leicht war.  

Ich habe mein Leben um regelmäßige Meditationen bereichern können und sehe Vieles gelassener. 

Ich kann jeder Frau nur empfehlen, an einem Seminar von Regine Aumüller teilzunehmen! Ich werde sicher noch einmal dabei sein wenn es möglich ist.“                                                       

Karin Rashid, Bonn

Liebe Regine,
dein Seminar hat mir sehr gut getan. Ich habe mich stets gut aufgehoben gefühlt. Vor allem möchte ich dir dafür danken, dass du mich vom Anfang bis zum Ende mit deiner sympathischen Art, deiner Herangehensweise und natürlich auch den Methoden durch die Woche geführt und gelenkt hast.
Auch wenn der Alltag wieder eingekehrt ist, so tragen mich noch viele schöne Momente und gute Gedanken im Herzen aber auch Anregungen über mich und mein Leben nachzudenken, lassen mich ein wenig achtsamer in die Welt gehen.                                              

Petra Engelke, Uetze

 

 

12.06.2017 - 16.06.2017
Kann als Bildungsurlaub anerkannt werden.
Anmeldung

Gesund leben – energievoll arbeiten!

Vitalstoffreiche Ernährung, effektive Stressbewältigung und ausreichend Bewegung bilden die drei Säulen der gesunden Lebensführung. Befinden sich diese Aspekte in Ihrem Leben in Balance, erhöht dies Ihre Lebensqualität und persönliche Zufriedenheit – im Privatleben wie auch im Arbeitsalltag.

In diesem Seminar erfahren Sie wissenswerte Grundlagen über Ernährung, Stressbewältigung und Bewegung. Die naturverbundene Umgebung, in der dieses Seminar stattfindet, lädt Sie dazu ein, Ihre Ernährungsgewohnheiten zu überdenken und Ihrem stressigen Arbeitsalltag zu entfliehen.

Gemeinsam verschaffen wir uns einen Überblick über Ihre aktuelle Lebensqualität und Zufriedenheit und optimieren diese bis zum Ende des Seminars mit geeigneten Maßnahmen.

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Nutzen und der Verwendung von Wildpflanzen in der Küche. Um diese künftig sicher in Ihren Alltag integrieren zu können, legen wir ein Herbarium mit den wichtigsten Wildpflanzen der Umgebung an.

Seminarnummer: 17-024-S

Teilnahmebeitrag: 250€ pro Person (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung, Seminarprogramm)

diana_rgb     Seminarleitung: Dr. Diana Rettberg

Den Seminarflyer mit weiteren Informationen zum programm können Sie hier herunterladen.

26.06.2017 - 30.06.2017
Kann als Bildungsurlaub anerkannt werden.
Anmeldung