Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Propaganda im “Zonenrandgebiet”

28. März - 1. April

- 310€

Bildungsurlaubsseminar

Erinnerungskultur prägt das nationale Selbstbild und damit den Umgang mit dem Geschehenen in der Vergangenheit von Individuen oder Gesellschaften. Dabei handelt es sich nicht zwingend um eine objektive Darstellung vergangener Ereignisse und damit historischen Wissens, sondern vielmehr um kollektive wie subjektive Wahrnehmungen historischer Zusammenhänge. Doch woran wird in Deutschland gedacht und wie erfolgt dieses Gedenken?

In diesem Seminar wenden wir uns den verschiedenen Facetten deutscher Erinnerungskultur zu: Wie entstehen Geschichtsbilder? Wozu brauchen wir Gedenkstätten und wie wird im digitalen Zeitalter Erinnerungskultur gelebt? Wie hängen Erinnerungskultur und Geschichtspolitik zusammen?

Im Rahmen des Seminares werden wir Orte der Erinnerung in Göttingen und Umgebung aufsuchen. Mit dabei ist die KZ-Gedenkstätte Moringen und das Grenzlandmuseum Eichsfeld. Einige Exkursionsorte erreichen wir mit dem E-Bike.

Seminarnummer: 22-130-S

Seminarleitung: Boris Brokmeier

Download Programm als PDF

Details

Beginn:
28. März
Ende:
1. April
Eintritt:
310€
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Mariaspring
Rauschenwasser 78
Bovenden, 37120
Telefon:
05594/9506-0
Webseite:
info@mariaspring.de

Details

Beginn:
28. März
Ende:
1. April
Eintritt:
310€
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Mariaspring
Rauschenwasser 78
Bovenden, 37120
Telefon:
05594/9506-0
Webseite:
info@mariaspring.de