Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der Harz im Nationalsozialismus

27. September - 1. Oktober

- 280€

Bildungsurlaubsseminar

Im Juni 1940 flog auf dem Gelände der NS-Rüstungsfabrik „Werk Tanne“ bei Clausthal-Zellerfeld im Harz ein Kessel mit TNT-Sprengstoff in die Luft. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war das Wirken der Nazis im Harz unüberhörbar geworden. Die geografische und geologische Beschaffenheit des Harzes nutzten die Nazis u.a. für ihre kriegsvorbereitenden und kriegsunterstützenden Aktivitäten. Im Schutze und inmitten der Idylle des grünen Waldes und der Berge bauten die NS-Einrichtungen und die Wehrmacht das Mittelgebirge zu einem strategischen Zentrum aus. Wie ging die Harzer Bevölkerung damit um und inwieweit profitierte sie gar davon? Wie geht die heutige Generation mit der Nazi-Vergangenheit in ihrer Region um? Diesen und weiteren Fragen soll im Seminar und bei Exkursionen in den Harz „nachgegangen“ werden.

Seminarnummer: 21-061-S

Seminarleitung: Boris Brokmeier

Details

Beginn:
27. September
Ende:
1. Oktober
Eintritt:
280€
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Mariaspring
Rauschenwasser 78
Bovenden, 37120
Telefon:
05594/9506-0
Website:
info@mariaspring.de

Details

Beginn:
27. September
Ende:
1. Oktober
Eintritt:
280€
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Mariaspring
Rauschenwasser 78
Bovenden, 37120
Telefon:
05594/9506-0
Website:
info@mariaspring.de